Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere
   top youtube icon

Eine Heilerde Nasenspülung selber machen

Eine verstopfte Nase ist eine sehr unangenehme Angelegenheit. Schließlich bekommt man dadurch nur sehr schlecht Luft und muss oftmals durch den Mund atmen. Zwar gibt es viele Nasensprays, die eine abschwellende Wirkung besitzen, diese machen aber oftmals abhängig. Mit Heilerde kannst du eine Nasenspülung selber machen, die rein natürlich ist und die Nase befeuchtet und pflegt. Das liegt vor allem an den wertvollen Inhaltsstoffen der Heilerde. Diese sind in dem speziell für die Nasenspülung angefertigten Heilerdewasser noch konzentrierter.

 

Heilerde Nasenspülung selber machen und Wirkstoffe nutzen

Generell besitzt das Nasenspray mit Heilerde keine echte abschwellende Wirkung. Dafür reinigt und pflegt es den Innenbereich der Nase sehr gut. Eine Schnupfen- oder Allergienase ist nämlich nicht nur verstopft, sondern auch gereizt. Diverse Mineralstoffe wie Zink und Magnesium aus der Heilerde können hierbei die Reizungen lindern. Selbstgemachte Heilerde Nasenspülungen befreien zudem die Nase zusätzlich von überflüssigem Sekret und Verkrustungen.

 

Heilerde Nasenspülung selber machen und richtig anwenden

Beim Nasenspülung selber machen musst du Heilerdewasser herstellen, welches zur äußeren Anwendung geeignet ist. Zunächst gibst du beim Nasenspülung selber machen einen Teelöffel Heilerde in ein Glas Wasser. Danach wartest du, bis sich die Heilerde auf dem Glasboden abgesetzt hat. In dem nun leicht trüben Heilerdewasser haben sich wertvolle Inhaltsstoffe aus der Heilerde gelöst, die für eine freie Nase bzw. deren Pflege sehr wichtig sind. Nun muss die Heilerde Nasenspülung irgendwie in die Nase kommen. Wir empfehlen hierfür eine Nasendusche, die du bereits für wenige Euros in der Apotheke oder dem Reformhaus bekommst. Auch ist es möglich, mit einer Pipette das Heilwasser in die Nase zu träufeln.

 

Weitere Tipps für eine freie Nase mit und ohne Nasenspülung selber machen

Natürlich kannst du eine solche Nasenspülung aus Heilerde unterwegs nur recht schwer nutzen. Aber auch hier musst du nicht unbedingt auf abschwellende und süchtig machende Nasensprays setzen. Vielmehr gibt es mittlerweile sehr gute Salzwassersprays ohne chemische Zusätze, die ebenfalls die Nase befreien und pflegend wirken. Darüber hinaus kann die Nase gerade im Winter durch die Heizungsluft sehr schnell austrocknen. Auch hier gilt es, die Nase mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wärme kann ebenfalls für frei Nasen sorgen. Ein kleine warme Heilerde Kompresse ist hierfür sehr gut geeignet.

Gesünder leben mit Heilerde

So kann sie dir behilflich sein:

Entdecke hier noch mehr!