Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere
   top youtube icon

Mit einer Heilerde Mundspülung Gerüche und Entzündungen bekämpfen

Heilerde Wasser AnwendungHeilerde kannst du auch dafür verwenden, um die eigene Mundhygiene zu verbessern. Schließlich hat eine fehlende Mundhygiene oftmals Mundgeruch zur Folge, was nicht nur für dich, sondern auch für deinem Gegenüber sehr unangenehm sein kann. Zudem lassen sich dadurch Entzündungen bzw. Schmerzen (z.B. am Zahn) lindern.

Wenn du Heilerde zur Behebung von Entzündungen und Gerüchen im Mundraum nutzen möchtest, empfehlen wir dir, hierfür eine Heilerde Mundspülung zu verwenden, die du selbst anfertigen kannst. Achte bei der Herstellung darauf, dass du Heilerde zur äußeren Anwendung nutzt.

 

 

Heilerde wirkt gegen Entzündungen und Gerüche

Eine Heilerde Mundspülung für den Mund hat den Vorteil, dass sie schnell und einfach zubereitet werden kann und Gerüche wirklich bekämpft. Hierin besteht übrigens der Unterschied zu einem herkömmlichen Mundspray, welches in der Regel Gerüche nur mit einem anderen Duft überdeckt. Gerüche im Mund können sowohl kurzfristig (z.B. nach einem Essen) entstehen, als auch langfristig bestehen. Bei Letzterem solltest du generell einen Arzt aufsuchen, der genau abklärt, wo der Ursprung des Mundgeruchs zu finden ist. Darüber hinaus wirkt die Heilerde entzündungshemmend und dadurch auch schmerzlindernd, was gerade bei akuten Symptomen wie Zahnschmerzen einen positiven Effekt hat.

 

Eine Heilerde Mundspülung selbst anfertigen: So einfach geht das

Eine Mundspülung, die aus Heilerde besteht, kannst du schnell und einfach selbst herstellen. Hierfür benötigst du1:

  • 1 Esslöffel Heilerde zur äußeren Anwendung
  •  ½ Glas lauwarmes Wasser oder Tee (z.B. Kamillentee oder Kräutertee)

Beide Bestandteile musst du einfach nur miteinander vermischen. Wichtig ist hierbei, dass du die Mundspülung frisch zubereitest. Wir empfehlen, die Mundspülung täglich mehrere Tage zu nutzen, bis die Beschwerden abgeklungen sind. Da es sich hierbei um eine Mundspülung handelt, gurgelst oder spülst du diese lediglich und spuckst sie danach wieder aus.

Übrigens kannst du aus der Heilerde auch eine Paste machen, die du gezielt auf entzündende Stellen streichen solltest. Dadurch erhöht sich die Wirkkraft nochmals. Auch bei schmerzenden Zähnen ist dies anwendbar. Prothesenträger sollten dabei nach der Anwendung den Mundraum aber den Mundraum gründlich mit lauwarmem Wasser oder Kamillentee auswaschen, bevor sie die Prothese wieder einsetzen.2

 

1 Vgl http://www.luvos.de/data/luvos/media/doc/Gebrauchsinfo_Heilerde_2.pdf

2 Vgl.http://www.luvos.de/data/luvos/media/doc/Gebrauchsinfo_Heilerde_2.pdf

Mundgeruch behandeln:

Gesünder leben mit Heilerde

So kann sie dir behilflich sein:

Entdecke hier noch mehr!