Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere
   top youtube icon

Was hilft gegen Migräne und welche Rolle spielt dabei Heilerde?

migraene was tunKopfschmerzen und deren chronische Form Migräne belasten jeden, der darunter leidet enorm. Dies gilt insbesondere für die Psyche, die durch den permanenten Schmerz extrem in Mitleidenschaft gezogen wird. Viele Migränepatienten geraten deshalb in einen Medikamentenkreislauf, der nur schwer zu durchbrechen ist.

Was hilft gegen Migräne zusätzlich und welche Rolle kann dabei Heilerde spielen?

 

Was hilft gegen Migräne und wie entsteht diese überhaupt?

Pochender Kopfschmerz, Lichtempfindlichkeit und Übelkeit gehören zu den bekanntesten Symptomen der Migräne. „Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen häufiger von Migräne betroffen sind als Männer.“1 Während früher Personen mit Migräne oftmals belächelt wurden, ist man sich heutzutage einig, dass es sich bei der Migräne um eine ernsthafte Erkrankung handelt. Die „heute gängigste Theorie geht von einer Kombination aus unterschiedlich krankhaften Prozessen im Gehirn aus.“2 Was hilft gegen Migräne, die scheinbar so komplex ist, dass sie bei jedem Betroffenen andere Symptome und Schmerzintensitäten verursacht? Alte Hausmittel wie Heilerde oder Lavendelöl sind z.B. dafür bekannt, dass sie den Körper entspannen und Schmerzen dadurch lindern können.

 

 

Heilerde als was hilft gegen Migräne Mittel: Welche Mechanismen wirken dabei?

Schmerzmittel scheinen auf den ersten Blick das beste „was hilft gegen Migräne Mittel“ zu sein. Allerdings entsteht hierbei ein Kreislauf, der auf Dauer immer höhere Dosen verlangt. Deshalb ist es ratsam, weitere Maßnahmen und Mittel zu finden, die eine Linderung von Schmerzen oder Übelkeit bewirken. Bei der Migräne entsteht oftmals ein Spannungskopfschmerz, der mittels Wärme oder Kälte gelindert werden kann. Eine kühlende oder wärmende Heilerde Kompresse ist dafür besonders geeignet. Darüber hinaus kann Heilerde auch innerlich eingenommen ein Mittel sein, was gegen Migräne hilft. Schließlich können Kopfschmerzen auch durch bestimmte Schadstoffe im Körper entstehen, die durch die Heilerde gebunden werden. Darüber hinaus können wir ein wohltuendes Bad mit Heilerde empfehlen. Zusammen mit ein paar Tropfen Lavendelöl löst dieses Körperverspannungen auf, die ebenfalls für starke Kopfschmerzen verantwortlich sein können.

 

Was hilft gegen Migräne sonst noch?

Migräne gehört sicherlich zu den am schwierigsten zu behandelnden Krankheiten. Deshalb ist auch das psychische Leiden sehr groß. Wie bei vielen anderen chronischen Beschwerden kann die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe enorm weiterhelfen. Hier treffen nämlich Migräne-Patienten aufeinander, die immer wieder aufs Neue das Gleiche durchmachen. Auch kann der Austausch von Erfahrungen dazu führen, dass man neue Tipps bekommt, was gegen Migräne helfen kann.

 

 

Hinweis Arzt

 

1 Christian Neumeir: Migräne: Schmerzattacken vermeiden und behandeln. München 2010, S. 8.
2 Christian Neumeir: Migräne: Schmerzattacken vermeiden und behandeln. München 2010, S. 11.
3 Vgl. http://www.migraeneliga.de/ (letzter Zugriff: 14.08.2015

Gesünder leben mit Heilerde

So kann sie dir behilflich sein:

Entdecke hier noch mehr!