Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere
   top youtube icon

Was tun gegen Blähungen? Heilerde und andere natürliche Heilmittel nutzen

Was tun gegen Blähungen? Jeder von uns kennt das unangenehme Gefühl, wenn Blähungen einem das Leben schwer machen. Schließlich sind gerade Blähungen oftmals auch für andere hörbar und per Geruch wahrnehmbar. Die Beschwerden können verschiedene Ursachen haben, sodass es an dieser Stelle natürlich schwierig ist, eine Art Patentrezept gegen Blähungen auszustellen. Allerdings konnte bereits in klinischen Studien festgestellt werden, dass mit Heilerde Blähungen sehr gut zurückgehen.1 Hierfür musst du die Heilerde trinken. Was tun gegen Blähungen ohne Chemie und was bei der Anwendung von Heilerde berücksichtigen, lauten deshalb die beiden entscheidenden Fragen.

 

Was tun gegen Blähungen: Die Ursachen herausfinden

Generell entstehen Blähungen im Darm während des Verdauungsvorganges. Bei der Frage was tun gegen Blähungen ist es daher wichtig, die Ursachen zu kennen. Oftmals entstehen die Darmwinde aufgrund einer bestimmten Nahrung. So sind verschiedene Kohlsorten z.B. dafür bekannt, im Darm viel Gas zu erzeugen. Diese Blähungen sind in der Regel vorbei, sobald die Nahrung ausgeschieden wurde. Es gibt aber auch Vorgänge, denen eine Erkrankung zugrunde liegt. Hierzu zählt unter anderem der Reizdarm oder die entzündete Magenschleimhaut.

 

banner amazon nanaminze

 

Mit Heilerde was tun gegen Blähungen

Heilerde ist als Allrounder bekannt, welcher zum Einsatz bei der Linderung verschiedenster Beschwerden kommt. So kannst du auch mit Heilerde was tun gegen Blähungen. Die Erde „hat [...] eine herausragende Säurebindungskapazität. Überschüssige Magensäure wird gebunden und die Magenschleimhaut geschützt. Die anhaltenden Beschwerden des Reizmagens wie Aufstoßen, Sodbrennen, Magendruck und Völlegefühl werden natürlich behandelt.“2 Heilerde kann unter anderem bei verschiedenen Magen-Darm-Erkrankungen die aktuelle Behandlungen unterstützen.

So ist bekannt, dass die Heilerde unter anderem Magensäure, die z.B. für Sodbrennen verantwortlich ist, sehr gut bindet. Beim Reizdarm kann Heilerde ebenfalls was tun gegen Blähungen und diesen vorbeugen. Bei allen Vorgängen im Magen-Darmtrakt agiert die Heilerde auf einem einfachen Prinzip. „Kommt sie mit Flüssigkeit in Verbindung, quillt sie auf und vergrößert dadurch ihre Oberfläche. Die Teilchen haben ein hohes Bindungsvermögen und saugen so […] Giftstoffe und überschüssige Säure […] auf und transportieren sie ab“3, erklärt TV Moderation und Ärztin Franzika Rubin.

 

 

Auch Heilerde hat seine Grenzen: Was tun gegen Blähungen, die permanent andauern

Blähungen entstehen oftmals durch den Verzehr von Nahrungs- und Genussmitteln. Wer etwas gegen Blähungen dieser Art tun will, liegt mit Heilerde genau richtig. Allerdings gibt es auch Blähungen, deren Ursache in einer ernsthafteren Erkrankung liegen. Deshalb solltest du bei länger anhaltenden Blähungen zum Arzt gehen. Dieser kann anhand verschiedener Tests herausfinden, worin die Gründe für deine permanenten Blähungen liegen.

 

Hinweis Arzt

 

1 Vgl. Dr. Dr. B. Uehleke et al., Berliner Charité, Kompendium Dermatologie, 4. Jg. 2008, Nr. 1, gefunden in http://www.luvos.de/Anwendungsgebiete/natuerlich-gegen-Akne-und-unreine-Haut .

2 http://www.luvos.de/Produkte/Luvos-Heilerde-magenfein

3 Franziska Rubin: Meine besten Hausmittel. Krankheiten vorbeugen und natürlich behandeln. München 2011 , S.111.

Heilerde gegen Migräne:

Gesünder leben mit Heilerde

So kann sie dir behilflich sein:

Entdecke hier noch mehr!